Wellenzimmer

Das Projekt “Wellenzimmer” wird als Nachfolgeprojekt des Adventure Week Programms (2017 -2019) ab 2019/20 verwirklicht und richtet sich an Schulen mit Förderschwerpunkt.

Mit unserem sportbezogenen erlebnis- und umweltpädagogischen Konzept unterstützen wir die Schüler/innen bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und im Besonderen ihrer Selbstwirksamkeit. Wir arbeiten mit der sozialen und therapeutischen Wirkung des Wellenreitens und des Sports und integrieren Themen der Umweltpädagogik, wie dem Meeresschutz und dem eines nachhaltigen Lebensstils. Das Projekt kann als spannende Schul-AG in den Lehrbetrieb integriert werden.

Ziele des Projekts

  • • Persönlichkeitsentwicklung & Selbstwirksamkeit
  • • Teambuildung & Klassenzusammenhalt
  • • Umweltbildung & Sport

Ablauf des Projekts

Das Projekt läuft ein Schuljahr (September – Juni) und teilt sich in zwei Phasen.

1. Phase – Vorbereitung

In der Vorbereitungszeit finden wöchentliche Sporteinheiten und umweltpädagogische Workshops statt. Die Einheiten haben eine Dauer von 90 Minuten, werden von wirmachenwelle sowie ausgebildeten Sporttrainer/innen geleitet.

Folgende Sportarten kommen zum Einsatz: Schwimmen (Abnahme Jugendschwimmabzeichen Bronze), Selbstbehauptung, Surfskaten, Slacklining, Stand-Up-Paddling.

Vier Workshops zu umweltpädagogischen Themen und ein Umwelttagebuch begleitet die Teilnehmenden dabei über das ganze Jahr. Zum Abschluss der Vorbereitungsphase bereiten die Schüler/innen gemeinsam die Surfwoche vor. Zu den Themen zählen Verhaltensregeln, Ablauf und Gestaltung des Aufenthalts im Surfcamp, Länderkunde und Reisevorbereitung.

2. Phase – Surfcamp

Nach der Vorbereitungszeit geht es eine Woche ins Surfcamp ans Meer. Dieses wird an der Nordsee (z.B. Sylt) verwirklicht. Es dauert mit An- und Abreise 7 Tage und beinhaltet mindestens 7 Surfeinheiten. Hier kommen die Teilnehmer/innen aus ihrem gewohnten Umfeld raus. Sie lernen das Meer kennen. Ausflüge in die Natur, eine Wattwanderung und gezielte umweltpädagogische Maßnahmen wie ein Beach-Clean-Up sind Teil des Programms vor Ort. wirmachenwelle kooperiert vor Ort mit Surf-Organisationen und schult eigene Trainer/innen, die die Jugendlichen im Wasser begleiten. Neben der Qualifikation als Surflehrer/ in wird auf eine pädagogische Eignung geachtet. Der Unterricht wird mit einem hohen Betreuungsschlüssel im Wasser durchgeführt. So kann jede/r Teilnehmer/in den maximalen Nutzen aus der Zeit im Surfcamp ziehen. Anfängliche Ängste werden dabei schnell abgebaut und die Jugendlichen können sich öffnen und eine Bindung zu den Trainer/innen aufbauen. Es wird der Klassenzusammenhalt sowie die Selbstwirksamkeit gestärkt.

Auf einen Blick

  • Richtet sich an Schülerinnen und Schüler zwischen 11– 16 Jahren
  • Eingliederung in den Lehrplan oder als Nachmittagsangebot in Form einer Schul-AG
  • Erlebnispädagogische Erweiterung der schulischen Fächer
  • Bewerbungen können aktuell bis Ende August 2020 an: rosalie@wirmachenwelle.org gesendet werden

Rosalie Wegis

Projektleiterin Wellenzimmer

Bei Fragen zum Projekt Wellenzimmer wenden Sie sich an unsere Projektleiterin Rosalie Wegis.
Email: rosalie@wirmachenwelle.org
Telefon: +49 176 675 460 53