Projekte

Seit 2018 setzen wir soziale Sportprojekte um. Wir stärken mittels Sport und Natur die psychische und physische Gesundheit Jugendlicher. Wir fördern ihr Bewusstsein für Umwelt und Mitmenschen. Wissenschaftlicher Erkenntnisgewinn sowie Kooperation und Netzwerkarbeit für die Etablierung der Surftherapie in Deutschland sind ebenso Teil unserer Mission.

Picture Credit: Daniel Espirito Santo

Surf’s Up Deutschland – durch Surfen und Sport das Leben junger Menschen verändern

“Surf’s Up Deutschland – durch Surfen und Sport das Leben junger Menschen verändern” ist unser sportbezogenes, erlebnispädagogisches Projekt, das sich an Jugendliche richtet, die von freien Trägern der Jugendhilfe betreut werden. 

Hier lernen die Teilnehmer/innen nicht nur das Surfen selbst, sondern entwickeln Bewusstsein für Umwelt, sich selbst und ihre Mitmenschen.

Weitere Infos

Wellenzimmer – ein Projekt für Sport und Umweltbildung an Schulen

“Wellenzimmer – ein Projekt für Sport und Umweltbildung an Schulen” richtet sich an Schulen in Deutschland. Mit unserem sportbezogenen erlebnis- und umweltpädagogischen Konzept unterstützen wir die Schüler/innen bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und im Besonderen ihrer Selbstwirksamkeit. 

Das Projekt kann als spannende Schul-AG in den Lehrbetrieb integriert werden.

Weitere Infos

Surf Your Life – junge Geflüchtete durch Surfen im Leben stäken

Geflüchtete Kinder- und Jugendliche in Deutschland haben oft eine komplexe und traumatische Fluchtgeschichte hinter sich. Im Fokus des Projekts steht die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmer/innen. Ziel von “Surf Your Life” ist es, die psychische Gesundheit zu stärken und die soziale, emotionale und kulturelle Integration zu fördern.

Das Projekt startet Ende 2020 – weitere Informationen dazu folgen.

The cure for anything is salt water:
sweat, tears or the sea

Isek Dinesen's words of wisdom

Die Wirkung des Surfens

Die Entscheidung Surfen in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten und Programme zu stellen, ist uns nicht schwer gefallen!

Die Anziehungskraft der Sportart zeigt sich schon seit den frühen 50ern, seitdem nimmt die Zahl passionierter Hobbysufer/innen weltweit stetig zu. Der Sport wird immer professioneller und ab 2020 Olympische Disziplin.

Es wird, geht es um die Wirkung des Surfens, häufig von Surftherapie gesprochen. Erste wissenschaftliche Erkenntnisse lassen darauf schließen, dass Surfen eine besondere Wirkung bei Posttraumatischen Belastungsstörungen entfaltet sowie bei einer Vielzahl anderer psychischer und physischer Belastungen. Deshalb verwundert es nicht, dass es eine stetig steigende Zahl an sozialen Organisationen gibt, die im Bereich der Surftherapie arbeiten.

Beispiele aus England und Frankreich zeigen außerdem, dass die Krankenkassen anfangen diese Art der Behandlung als Alternative zu herkömmlichen Methoden zu unterstützen.

Unterstütze uns jetzt
Picture credit: Daniel Espirito Santo